Archiv Stress 2005 2007 2006 2008 2009 2010 2011 2012 2013 Erinnerungen: im Peerstall 2014

Anne Trojahn

Sellhornshof 6

24623 Großenaspe

0174 - 347 03 34

Herzlich Willkommen im virtuellen Fotoarchiv vom Peerstall. Hier kann jeder etwas über die Entstehung unseres Stalles erfahren oder einfach ein bißchen in Erinnerungen stöbern. Wir wünschen viel Spaß dabei.
Wie jedes Jahr fieberten wir mit unseren Hengsten auf der Körung vom Pferdestammbuch
Die Hengste der Ponyrassen aus Schleswig-Holstein und Hamburg stellten sich wieder der Prüfungskommission vom Pferdestammbuch und den jeweiligen Rassevertretern. Neben dem Rassesieger der deutschen Reitponys vom Gestüt Steendiek freuen wir uns  ganz besonders über die positiven Körurteile der vier von fünf vorgestellten Schleswiger Hengste und gratulieren ganz herzlichen Nicole Dittelbach aus Großenaspe zu ihrem Siegerhengst „Monty“ der Schottischen Highlandponys.
Und hier sind sie, des Winters schönen Seiten - wer braucht denn schon Schnee?
Unterricht mal anders
Ina reitet mit Nell und Tatoo regelmäßig bei Martina Schuler im Unterricht und hört dabei ihre Anleitungen durch einen Knopf im Ohr. Ohne andere Reiter zu stören, können Schüler und Lehrer durch eine Funkverbindung kommunizieren. Bis die anderen dahinter gekommen sind, das Martina bei Regen notfalls auch trocken im Auto sitzend unterrichten kann, während Ina derweil scheinbar halb taub und im Gespräch mit sich selbst ihre Pferde reitet, mußte der eine oder andere doch leicht schmunzeln.
Unser neues Herdenmitglied Tom ist im Peerstall eingezogen. Wie immer wurde der Kleine freundlich aufgenommen und unsere Herde hat die willkommende Gelegenheit genutzt auf den freigegebenen Winterweiden zu toben. Da fühlte Tom sich fast ein bißchen allein gelassen. Stan, der sich über ein jungen Tobekumpel freute, hat sich ihm gleich angenommen. Auch Bubi und Butscher haben ihn an die Hand genommen und alles gezeigt. Schnell hat er von den anderen Pferden gelernt, wie das mit der Station und den Einbahntoren geht und konnte noch am gleichen Tag seinen Chip bekommen.
Nun darf man sagen: Hallo lieber Früling!
2014
Eingewöhnung mit viel Spaß und Aktion

Mit Tom ist auch die ältere Dame Pepita eingezogen. Sie wird in der Kleingruppe im Laufstall wohnen. Auch sie konnte schon nach wenigen Tagen ohne Abtrennung mit ihrer neuen Herde zusammen bleiben.

 

Toller Start                                                                                                              
Die Saison hat begonnen.
Die erste Fahrt des Jahres im Erlebniswald Trappenkamp war für Krümel und Sonntag auch gleich die Jungfernfahrt mit ihrem neuen Planwagen. Es war eine Freude mitzuerleben, mit was für einer Leichtigkeit sie den Wagen durch den Wald ziehen konnten. Selbst nach fünf Touren zu den Wildschweinen war ihnen die schwere Arbeit kaum anzusehen.

Der neue Wagen ist eine tolle Errungenschaft. Auch das Wetter hat sein Bestes gegeben und so war gleich der erste Tag ein voller Erfolg. So darf es gern weiter gehen.
Gut gemacht. Als Vorbereitung auf ihre baldige Abschlußprüfung, war sie mit Noblesse wieder auf Turnier. Wir freuen uns mit den Beiden über den Erfolg. Noblesse kann gar nicht oft genug Prüfungen außerhalb vom Peerstall üben.

Wenn die Abschlußprüfung so läuft, wie die bisherigen Prüfungserfolge, kann nix mehr schiefgehen im Juli. Das war ihr erstes Parcour-Springen. Wer hätte gedacht, daß Noblesse nun auch noch problemlos über Hindernisse in Folge springt.
Herzlichen Glückwunsch Kira
Zahnproblemen auf der Spur

 

Er hat sich auf Zähne spezialisiert und prüft den Zustand des Gebisses und die Kieferstellung, sucht nach scharfkantigen Haken, die zu Verletzungen der Mundschleimhaut führen können, ob die Schneidzähne zu lang oder der Abrieb den Backenzähne nicht gleichmäßig erfolgt. Diese Überprüfung kostet bei ihm noch nicht einmal etwas. Jeder Peerstaller kann sein Pferd vorstellen. Erst nach dieser Kontrolle entscheidet er, ob eine Behandlung von Nöten ist. Oft sind es nur Kleinigkeiten, aber es hat sich auch schon manch einer gefreut wie viel leichter seinem Pferd nach der Behandlung die Anlehnung an den Zügel fällt oder es nun locker abschnaubt in der Lösungsphase.

 

                                                                

 

 

                                                                                                                                                            

Zwischen diesen beiden Bildern liegen mehr als zehn Jahre. Aber verlernt hat er es nicht.
Aber nicht nur Sandra mit ihrer Familie haben diesen tollen Sonntag mit den Pferden verbracht. Der halbe Peerstall war unterwegs.
Nils vorm Wagen
Unsere große Weide mußte umgebrochen und neu eingesät werden. Zu diesem Zwecke haben sich alle Oldi-Trecker-Fans zur Arbeit versammelt.
Oldtimer ganz groß
Danke Jungs!
Eine Kutschfahrt mit Mädels aus Bad Bramstedt
Schön gefeiert haben Sie den Abschied vom Jungegessellinleben ihrer Freundin. Bei Kaffee, Kuchen und viel Musik trappelten Krümel und Sonntag durch die Landschaft. Gemütlich fuhren wir ein schöne Tour von Bad Bramstedt zu uns nach Hause, wo noch geselliges Beisammensein angesagt war.
Soviel Mühe sich die Pferde auch geben mit ihrem Problem das olle Winterfell loszuwerden. Ihr Mensch mit seiner Bürste wirkt Wunder. Da macht so mancher Vierbeiner ein lustiges Putzgesicht. Ganz große Genießer wie Sonntag geraten gleich am ganzen Leib in Extase.

Haarige Zeiten

Im Märzen der Bauer…

Naja gut so nicht

 

Aber so auch nicht

 

Wenn Pferde abmagern oder sich ihr Freßverhalten verändert, liegt nicht immer eine tiefliegende Erkrankung zu Grunde. Auf der Suche nach der Ursache sollte auch immer an das Gebiss des Pferdes gedacht werden. Zahnprobleme beeinflussen aber nicht nur die gesamte Verdauung, sondern können auch beim Reiten Schwierigkeiten machen.

 

Weil aber die Symptome für Zahnprobleme nicht immer eindeutig erkennbar sind, sollten Zähne, Kiefergelenk und Zungenbein regelmäßig kontrolliert werden. Aber da muß ein Fachmann ran und nicht jeder Tierarzt ist dazu ausgebildet. In den Peerstall kommt Olaf Schröder deshalb mindestens einmal im Jahr.

 

www.derpferdedentist.de